29.07.2006

Heute sind wir ins Dartmoor gefahren. Leider hat es geregnet (tut es auch immernoch) und es war sehr neblig. Eigentlich wollten wir wandern, aber wegen des Regens haben wir es lieber gelassen. Als wir auf einem Parkplatz zwischen zwei Bergen gehalten haben, das Dartmoor ist ein Hochmoor, sind wir doch ausgestiegen, weil es gerade nicht regnete. Wir sind auf den einen Berg gestiegen. Unten am Berg gab es Pferde und Kühe, weiter oben Ziegen und Schafe, aber wir haben nur eine Ziege gesehen und die Schafe nur gehört.
Auf dem Berg waren merkwürdige Felsen. Da es sehr neblig war, wirkte das Ganze irgendwie etwas unheimlich. 🙂
Auf dem Rückweg fing es leider an zu regnen. Danach wollten wir uns eigentlich ein bekanntes Gefängnis angucken. Aber leider war es geschlossen. Dafür haben wir uns eine Art Museum über das Dartmoor angeguckt. Da sind auch die Bilder hier entstanden. Es war lustig im Museum und auch interessant. Man konnte Filme angucken, Geräusche und Texte anhören, Texte lesen, am Computer was angucken, spielen oder lesen, malen und Masken aufsetzen und in kleine Tunnel gucken, an deren Ende sich Bildchen befanden. Es gab aich einen Fühltunnel.
Auf dem Rückweg zum Campingplatz haben wir noch in einer kleinen Stadt gehalten und wollten eigentlich Cream Tea trinken, aber leider haben wir keinen gefunden. Stattdessen sind wir in einen Buchladen und in zwei Giftshops. Das war auch ganz lustig.
Auf dem Parkplatz mussten Mama, Sarah und Papa aus Klo. Die Toiletten waren normal, aber das Waschbecken war komisch! Es war ein eckiger silberner großer Kasten mit einem Loch. Daneben gab es drei Knöpfe: Water, Soap, Air. Also war dieses Waschbecken Wasserhahn, Seifenspender und Händetrockner in einem! Wäre das Waschbecken nicht so lustig gewesen, hätte ich natürlich nicht erwähnt, dass sie aufs Klo mussten. 😉

Share

Kommentar verfassen